Verschärfte Massnahmen der EKSD und Ausblick Unterricht nach den Sportferien

Der Staatsrat hat am 8. Februar 2021 verschärfte Massnahmen für den Unterricht nach den Sportferien erlassen. Das oberste Ziel der Erziehungsdirektion (EKSD) ist es, den Präsenzunterricht so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Nebst den vielen Vorteilen in Bezug auf das Lernen bietet der Präsenzunterricht den Kindern etwas Normalität - er bedeutet einen geregelten Alltag und ermöglicht soziale Kontakte.

Anpassung des Schutzkonzeptes

Ab Montag 22. Februar 2021 werden die Fächer weiter nach Stundenplan unterrichtet, es gelten die regulären Schulzeiten. Die Handhabungen bezüglich Anwesenheit der Schülerinnen und Schüler bleiben unverändert.

Da Klassendurchmischungen an den Orientierungsschulen nach den Sportferien nicht mehr erlaubt sind, hat dies auf die Wahl- und Freifächer sowie Sport, Religion und Ethik etc. Auswirkungen. Wir sind an der Ausarbeitung eines Konzeptes, um Ihren Kindern trotzdem ein reduziertes Angebot anbieten zu können. Am Montag, 22.2.21 informieren die Klassenlehrpersonen die Jugendlichen.

Falls Ihr Kind einen engen Kontakt mit einer Person mit Covid-19 Symptomen hatte und das Testresultat abgewartet werden muss, behalten Sie es bitte zuhause, bis Sie das Testresultat vom Kantonsarztamt (KAA) und weitere Anweisungen vom KAA erhalten haben.

Gerüchteküche

Die Entscheidungskompetenz im Bereich Bildung ist in der Hoheit der Kantone - dementsprechend ist es schwierig, sich in der Medienlandschaft zu orientieren. Nachfolgend einige Klärungen:

  • Die Sportferien werden nicht verlängert. Der Unterricht beginnt wieder am Montag 22. Februar 2021.

  • Fernunterricht kann punktuell und bei Bedarf als präventive Massnahme von der EKSD verordnet werden.

  • Alleine das Kantonsarztamt hat die Kompetenz, über Quarantäne- oder Isolationsmassnahmen zu entscheiden.

  • Ein Test an einem minderjährigen Kind erfolgt ausschliesslich mit der Zustimmung der Eltern.

Genauere Informationen entnehmen Sie bitte dem angehängten Schreiben unseres Amtsvorstehers, Herrn Andreas Maag.

Termine

Unter Berücksichtigung der aktuellen Lage und der verordneten Massnahmen werden folgende Termine angepasst:

  • Die Tage der offenen Tür vom 22. und 23. März finden nicht statt.

  • Die Klassen- und Sportlager vom 7. bis 11. Juni 2021 finden nicht statt. Es wird ein Spezialprogramm vor Ort ausgearbeitet.

Gerne würde ich Ihnen mehr positivere Informationen nach Hause schicken. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass wir Ihren Kindern trotz all den Einschränkungen weiterhin das Lernen schmackhaft machen können. Wir werden Sie weiterhin über weitere Anpassungen informieren. Bei Fragen ist die Schuldirektion gerne für Sie da.

Wir danken für Ihr Verständnis, Ihre Unterstützung und die konstruktive Zusammenarbeit